Location und Uni-Stress

Die letzten Wochen meiner Zeit als Studentin ziehen daher und auch weiterhin benötige ich viel Zeit mit dem Verfassen meiner Bachelorarbeit. Prioritäten müssen gesetzt werden und daher muss das Tätowieren momentan leider hinten anstehen. Ich versuche immer alle Zeit die ich habe in das Tätowieren und meine kreative Arbeit zu stecken, jedoch habe ich realisiert, dass meine Zeit für mich selbst leider etwas zu kurz kam.





Inmitten dieser stressvollen Zeit musste ich mein Studio aufgeben. Zumindest die Location, in der ich bisher tätowiere. Nun stehe ich da, ohne Räumlichkeiten, ohne die Möglichkeit, meinen Lebensunterhalt zu verdienen, ohne Zeit für mich selbst. Jedoch mit viel Druck und Stress von Seiten der Uni, viele Kunden, die neue Tattoos haben möchten, dem Bedürfnis nach kreativer Arbeit und einer Idee.


Schon seit längerer Zeit habe ich den Traum, ein Tattoostudio der anderen Art zu eröffnen. Ich möchte einen Raum schaffen, in dem das Image von Tattoostudios in ein neues Licht gerückt wird. Ich möchte einen Raum schaffen, indem der Tattoo-Termin zur Wellnessbehandlung wird und in dem sich jeder wohl fühlt. Ganz wichtig ist es mir, einen sicheren Raum vor allem für Frauen zu schaffen. Gerade jetzt, wo ich sowieso ohne Räumlichkeit da stehe, ist es an der Zeit, diesen Traum zu verwirklichen. Gleichzeitig möchte ich so schnell es geht wieder eröffnen.



Ich hoffe, dass schon bald alles weiter gehen kann.

<3

10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen